Related

Programmierung und Technik

Wer kennt das nicht: Ruckelnde Seiten, ewig lange Antwortzeiten, Meldungen über fehlende Plugins, falsch angezeigter Seiteninhalt, fehlende Bedienelemente, oder Seiten, die nur mit dem Internet-Explorer funktionieren - Schlechte Programmierung und ungeeignete Technik können die ansonsten perfekte Website unbrauchbar machen und potentielle Kunden für immer vergraulen. Um zu verstehen, welche Komponenten an einem typischen Internetauftritt beteiligt sind, hier ein Überblick über die wichtigsten Techniken moderner Webseiten-Programmierung.

Checkliste zur Technik der Webseiten-Programmierung

Der Datenaustausch zwischen einem Web-Browser (Internet-Explorer, Firefox,...) und einem Web-Server beruht auf HTML (Hypertext Markup Language), einer einfachen, textbasierenden Seitenbeschreibungssprache. Weil das 1989 von Tim Berners-Lee in Genf entwickelte HTML schon bald nicht mehr aureichte um die zunehmenden Wünsche nach Gestaltung und Funktionaliktät zu erfüllen, wurden sowohl HTML als Sprache weiterentwickelt (HTML 4.01, XHTML, CSS, XML), als auch zahlreiche Erweiterungen in Form anderer Sprachen und Techniken geschaffen.

HTML kann zwar Text unterschiedlicher Form und Größe darstellen und plazieren, aber lange nicht in der präzisen Form, wie man es von einer echten Seitenberschreibungssprache oder DTP-Programmen wie Quark-Express oder Pagemaker gewohnt ist. Eine bessere grafische Darstellung, vielleicht mit einigen zusätzlichen grafischen Effekten, ist einer der Gründe für die Notwendigkeit von Spracherweiterungen. Ein anderer Grund sind der Wunsch nach interaktiven oder automatisch generierten Webseiten, deren Inhalte einer einer Programmsteuerung bedürfen.

Für die Erweiterung einer Webseite mit "programmierten" Inhalten gibt es zwei unterschiedliche Methoden, die bei Bedarf auch miteinander kombiniert werden können, und jeweils klare Vor- und Nachteile besitzen: Auf der einen Seite gibt es die Server-basierten Techniken (PHP, Perl, Python, ASP, JSP, CGI, etc.), bei denen auf dem Web-Server eine Software läuft, die in Reaktion auf Benutzereingaben oder sonstigen Bedingungen in der Lage ist, eine Seite mit ganz speziellem Inhalt dynamisch zu erstellen. Auf der anderen Seite gibt es die Client-basierten Techniken (Javascript, Java, ActiveX, Flash,...), bei denen ein entsprechendes Programm auf dem PC des Benutzers ausgeführt wird.